Mein Leben, meine Krisen und ich.
 



Mein Leben, meine Krisen und ich.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe und so ...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/sterbender.schwan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Aus und vorbei. Endgültig.

 

 

Ohne dich bin ich nur noch eine leere Hülle. Ohne Herz und ohne Lebenswille.

 


7.10.09 17:33


Er kotzt mich echt an. Die ganze Zeit hält er mich mit irgendwelchen fadenscheinigen Entschuldigunge hin. Und ich? Lauf ihm hinterher wie ein blindes Huhn. Echt frustrierend. Aber erst mal schaun, was der heutige Abend bringt. Andere Müttern haben glücklicherweise auch hübsche Söhne ...

 

Und sie lügt mich weiter an, als wäre nichts geschehen. *Fassungslos*. Liegts an ihr oder an mir?

2.10.09 15:03


30. September 2009

Kommen wir also zur Fortsetzung der Liste an Männern, die der Grund für meine derzeitige Verfassung sind oO. Nachdem ich mich so halbwegs von Andreas erholt hatte, fing ich wieder an, mich auch für andere Kerle zu interessieren. Dabei haben mir auch meine Freundinnen sehr geholfen - ich kann es ihnen nicht genug danken. Also, Ende Juni war ich zusammen mit meinen beiden liebsten Mädels in Weimischa, um mal wieder kräftig abzufeiern. Nach der ersten Goaß Maß (für alle, die nicht wissen was das ist: Bier mit Cola und Kirschlikör. Macht besoffen wie sau, mein Rekord liegt mei drei Maßen - danach gings mir relativ beschissen ^^) folgte der Passoa, und nachdem der Abend seinen Höhepunkt erreicht hatte, dachte ich zumindest, tauchte der Freund von H. auf, mit einem ganzen Gefolge an Saufkumpanen. Einer davon hatte es mir sofort angetan: Patrick. Er war von Anfang an total mein Typ, obwohl ich NORMALERWEISE nicht auf blond stehe ; ). Auf jeden Fall kamen wir ins Gespräch, und nachdem wir sämtliche persönliche Daten ausgetauscht hatten, gingen wir raus, um allein zu sein. In seinem Auto haben wir uns dann geküsst. Ich hab ihm auch gleich gesagt, dass ich noch ein paar kleine Probleme im Bezug auf Beziehung etc. habe, und ihn praktisch angefleht, mir nicht auch weh zu tun. Er hat mir in die Augen geschaut und gesagt: Ich würde dir nie weh tun!

Ihr glaubt gar nicht, wie diese Worte mich erleichtert haben. Endlich, endlich schien es so perfekt zu sein. Dachte ich. Bis zu dem Augenblick, als er H. Wochen später eine Sms schrieb: Ich hab mich in dich verliebt. Bääääm. Es folgte ein erneuter Absturz. Ich rief ihn sofort an, wollte wissen, warum er ihr sowas sagt. Schließlich war er ein einige Tage vorher noch bei mir gewesen, und da schien es so, als wäre ich diejenige, die solche Sms bekommen sollte. Er meinte nur: Ich hab gesagt, dass ich mir eine Beziehung mit dir vorstellen kann. Aber nicht, dass ich in dich verliebt bin.

HALLO??? Der Kerl war echt nicht mehr zu retten! Aber trotzdem schaffte er es immer und immer wieder, mich um den Finger zu wickeln. Egal, wie scheisse er mich behandelt, ich komme immer wieder wie ein geschlagener Hund zu ihm zurück. Er trifft sich immer noch mit H. Ihr Freund weiss nichts von dem Ganzen. Meine Freundinnen und mein bester Freund, sogar meine Familie, sie haben alle nur ein Wort für ihn übrig. Arschloch. Aber ich kann und will es nicht wahr haben. Weil ich immer noch daran glaub, dass er sich ändert. Naja, warten wir ab, ob er heute Abend anruft. Er hat es zumindest versprochen. Wenn er es nicht tut, werd ich ihn endgültig vergessen. Wirklich. Denn wie heisst es so schön: Wenn du ewig lange einem schönen Moment nachtrauerst, verpasst du in der Zwischenzeit 10000 andere! Ich hoffe, dass es stimmt ...

30.9.09 16:37


29.September 2009

Irgendjemand hat mir mal gesagt: Franzi, egal was passiert: Ich bin für dich da! Tja, dummerweise fühlt sich das im Moment nich so an. Klar, ich hab ne beste Freundin und seit zwei Jahren auch einen besten Freund. Aber es gibt Sachen, die kann ich einfach keinem anvertrauen. Zum Beispiel die Tatsache, dass ich jeden Abend heulend in meinem Bett lieg. Dass ich mir Gedanken mach, was ich eigentlich hier soll. Was ist der Sinn von meinem ganzen Leben? Ich geh in die Schule, lern vor mich hin, geh am Wochenende feiern und zieh zum Teil katastrophale Räusche mit nach Hause. Und ich verlieb mich auch noch immer in die falschen Kerle. Du glaubst mir nicht? Hier ein kleiner Überblick: Andreas. Meine, wie ich dachte, erste große Liebe. Gut, um ehrlich zu sein: Es ging schon richtig scheisse los. Unser erster Kuss war bei ihm zuhause. Er war damals in einer festen Beziehung. Das war vllt auch der Grund, warum ich ihn bis dahin nie wirklich wahrgenommen hatte. Aber an diesem einem Abend, als ich in total besoffen heim gebracht hab, da hat's irgendwie gefunkt. Er hat mir in die Augen geschaut und gesagt, dass er sich in mich verliebt habe. Hab das Ganze natürlich auf seinen Alkoholkonsum zurückgeführt. Aber kurz darauf, an Silvester, hatten wir wieder was. Es war einfach ... unbeschreiblich wundervoll. Und gerade dieses Heimliche, dieses Geheimnistuerische hat mich gereizt. Ich wollte ihn. Mehr als jeden Anderen. So ging das über einen Monat, dann hat er mit seiner Freundin Schluss gemacht. Und obwohl er mir sagt, dass er mich liebt, hab ich gemerkt, wie sehr sie ihm fehlt. Ich hab ihn öfter drauf angesprochen, ihn dazu gedrängt, zu ihr zurückzugehen. Weil ich gesehn hab, wie sehr es ihm wehtut. Aber er wollte nicht. Dachte ich zumindest. Bis zu diesem Abend im April. Als er mir sagte, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Dass er sie zu sehr vermisst. Das war so 'n richtiger Schlag in die Fresse. Er hat mich echt enttäuscht. Und umso mehr ich darüber nachdenken, umso trauriger werde ich. Ich werd diesen Eintrag jetzt erst mal so stehen lassen und mich etwas ablenken. Auf mich warten eh noch die Französisch Hausaufgaben. Bis denn ***
29.9.09 20:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung